Schokokuchen mit Käsekuchenfüllung

Nach den ganzen Brot und Brötchen Rezepten nun mal eins aus der Kuchenecke.
Beim abendlichen Besuch der Pinterest App fiel mir das Bild eines Schokokuchens mit Käsekuchenfüllung ins Auge. Nachdem alle Zutaten da waren, wurde das Rezept am nächsten Tag in die Tat umgesetzt.

Rezept auf springlane.de

Ich habe mich beim Rezept bis auf den Zuckeranteil an das Originalrezept gehalten. Den Zuckeranteil habe ich jedoch wie folgt reduziert:

Für den Teig habe ich statt 250g nur 170g verwendet und für die Füllung statt 100g nur 70g verwendet. Aufgrund der ebenfalls zugegebenen Schokolade ist dies von der Süße für meinen Geschmack ausreichend. Je nach Vorliebe kann aber natürlich auch mehr Zucker verwendet werden.
Hat man den Teig entsprechend der Maßvorgaben angerührt und die Gugelhupfform befällt, so ist diese doch sehr gut gefüllt und ich war eigentlich davon überzeugt, dass der Teig beim Aufgehen überlaufen würde. Diese Befürchtung hatte sich jedoch nicht bestätigt und der Teig blieb trotz Aufgehens komplett in der Form.

Nach dem Backen (ich habe ihn 65 Minuten bei 175 Grad gebacken) und dem anschließenden Abkühlen und aus der Form nehmen kam dann der große Moment des Anschnitts. Ein spannender Moment, da die Käsekuchenfüllung bei richtiger Befüllung der Form quasi von außen nicht sichtbar ist.

Das Ergebnis konnte sich dann aber sehen lassen und neben dem optisch tollen Schnittbild ist auch der Geschmack super. Ich bin mir sicher, dass ich diesen Kuchen bald wieder backen werde.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s