Bauernweckle

Bei diesen Brötchen handelt es sich um eine Eigenkreation auf Basis eines Bauernbrotteigs. Durch die hohe Backtemperatur (in Verbindung mit einem Backstein) bekommen die Bauernweckle eine tolle Farbe und Kruste.

Zutaten

  • 600 g Roggenmehl
  • 200 g Weizenmehl (550)
  • 360 g Wasser (lauwarm)
  • 50 g Sauerteig Anstellgut
  • 160 g Milch 
  • 5 g frische Hefe 
  • 2 TL Salz

 
Zubereitung 

  1. 200 g Roggenmehl, 200 g lauwarmes Wasser und 50 g Anstellgut vermengen und ca. 16 Stunden bei Zimmertemperatur reifen lassen.
  2. Das restliche Wasser, die Milch und die Hefe leicht erwärmen (Thermomix 2 Minuten, 37 Grad, Stufe 1).
  3. 400 g Roggenmehl, 200 g Weizenmehl, 400 g des Sauerteigs vom Vortag und Salz zu einem Teig verarbeiten (Thermomix 5 Minuten, Teigstufe).
  4. Teig ca. 30 Minuten ruhen lassen (Thermomix im Mixbehälter lassen).
  5. Teig 2 Mal Falten und in 8-10 gleich große Stücke teilen.
  6. Die Teigstücke in Brötchenform bringen (Rundschleifen) und dabei mit Mehl bestäuben.
  7. Die Brötchen mit Schluss nach unten auf ein Backpapier geben und 30 Minuten gehen lassen.
  8. Den Ofen mit dem Backstein (auf unterster Schiene) auf 250 Grad Ober-/Unterhitze vorheizen.
  9. Die Brötchen weitere 30 Minuten gehen lassen.
  10. Nach den 30 Minuten die Brötchen auf den Backstein geben und 3-4 Spritzer Wasser aus dem Sprüher in den Backofen geben.
  11. 20-22 Minuten bei 250 Grad backen.

Weizen-Doppelbrötchen

Da ich mit meinen bisherigen Ergebnissen in Sachen Brötchen noch nicht ganz so zufrieden war, habe ich mich an einem Rezept mit sehr hoher Backtemperatur versucht. Das Ergebnis hat mich diesmal sehr überzeugt und diese Brötchen wird es nun sicherlich öfters bei uns geben.

Zutaten

  • 500 g Weizenmehl (550)
  • 330 g Wasser (kalt)
  • 1 Beutel Trockenhefe
  • 10 g Margarine 
  • 2 TL Salz 
  • 1 TL Backmalz (alternativ Caro Kaffee)

Zubereitung

  1. Alle Zutaten zu einem glatten Teig verarbeiten (Thermomix 15 Minuten, Teigstufe).
  2. Teig in einer Schüssel 1 Stunde an einem kühlen Ort gehen lassen.
  3. Den Teig 2 mal Falten und nochmals 1 Stunde an einem kühlen Ort gehen lassen.
  4. Teig in 10 gleich große Teile schneiden und zu Brötchen formen (rundschleifen).
  5. Die Teiglinge auf ein Backpapier geben (jeweils 2 dicht nebeneinander) und nochmals 30 Minuten gehen lassen.
  6. Den Backofen (idealerweise mit Backstein) auf 250 Grad Ober-/Unterhitze vorheizen.
  7. Die Teiglinge weitere 30 Minuten gehen lassen.
  8. Die Teiglinge mit Wasser besprühen und in den Backofen geben (unterster Einschub).
  9. Unmittelbar nach dem Einschieben 3-4 Spritzer Wasser in den Backofen geben.
  10. Die Brötchen ca. 20 Minuten Backen.
  11. Die Brötchen aus dem Backofen nehmen und nochmals mit Wasser besprühen und abkühlen lassen.